Wissenswertes

Ist Physalis giftig?

Ist Physalis giftig

Physalis ist für viele noch eine exotische Frucht aus fernen Ländern und die Angst vor Neuem ist uns irgendwo angeboren. Die kleine orangefarbene Physalis die wir in den meisten Supermärkten kaufen können ist natürlich nicht giftig. Sie bringt uns eher eine Menge gutes. In Afrika, Asien und Lateinamerika wird die Physalis seit ihrer Entdeckung als Heilpflanze verwende. Vor der Kapstachelbeere braucht man also keine Angst zu haben und sollte sie auf jeden Fall mal ausprobieren oder am Besten regelmäßig zu sich nehmen.

Die Menge macht das Gift: Wer natürlich kiloweise Physalis zu sich nimmt braucht sich nicht zu wundern wenn es einem dann schlecht geht. Das gilt aber so gut wie für alle Lebensmittel die Gesund sind.

Die grünen Pflanzenteile der Physalis Lampionblume sind schwach giftig. Diese Art er Physalis enthält Bitterstoffe, welche zu einer Reizung des Magen-Darm-Traktes führen können. Ob man die Beeren essen kann, da spalten sich die Meinungen. Da es diese Beere sowieso nicht in unseren heimischen Supermärkten gibt brauchen wir uns darüber eigentlich keine Gedanken zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.